EINE DOKUMENTATION
Die Eisenbahn “kam” am 19. Juli 1838 nach Radebeul. Also drei Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Radebeul hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 4.000 Einwohner (Ende 2011 waren es 32.539 Einwohner).

Radebeuler Bahnstationen:

Radebeul Ost (seit 1860) Radebeul-Kötzschenbroda (seit 1872) Radebeul-Zitzschewig (seit 1901) Radebeul-Nauendorf (seit 1881) Radebeul-Weintraube (seit 1838)
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Radebeul Ost Radebeul-Kötzschenbroda R-Weintraube R-Naundorf R-Zitzschewig Elbe Legende: Hauptstrecke DB - Bahnhof Haltepunkt Nebenstrecke DB - Bahnhof Haltepunkt Privatbahn - Bahnhof Haltepunkt Zeche stillgelegt Zeche in Betrieb Strecke stillgelegt - Bahnhof Haltepunkt  Station Vorhanden Güterstrecke - Bahnhof Radebeuler Bahnstationen Radebeuler Bahnstationen