EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bau und Streckeneröffnung

Die Eisenbahnstrecke von Köln nach Minden bezeichnet man auch als Stammstrecke der Cöln- Mindener Eisenbahn-Gesellschaft (CME). Die Strecke von Deutz (heute Köln-Deutz) nach Minden wurde in mehreren Teilstrecken eröffnet. Mit der in Betriebnahme der Rheinbrücke eröffnete die Gesamtstrecke am 3. Oktober 1855. Die Station Rheda (in Westf) erhielt am 15. Oktober 1847 ein provisorisches Empfangsgebäude mit Expeditions-Lokalen für die Post. 1848 waren die Bauarbeiten für ein endgültiges Empfangsgebäude und einem Güterschuppen abgeschlossen.

Das Empfangsgebäude Rheda-Wiedenbrück

1863 baute die CME einen neuen, massiven Güterschuppen. Dabei verwendete man noch brauchbare Materialien der Station Rehme, dessen Güterschuppen abgerissen wurde. Ab 1870 mussten durch den ständig wachsenden Verkehr die Gleisanlagen und die Güterschuppen erweitert werden. 1873/74 erhielt das Stationsgebäude einen Anbau.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

Am 25. Juni 1887 wurde die 48,58 km lange Warendorfer Bahn von Lippstadt Bezirksgrenze über Rheda (in Westf) bis nach Warendorf eröffnet. Die Wahrendorfer Bahn fuhr damals bis zum Bahnhof Wiedenbrück, der ab 1980 in Wiedenbrück Süd unbenannt wurde. Ab 1880 erfolgte eine Umbenennung des Bahnhofs in Rheda (Bz. Minden), ab 1905 in Rheda (Westf). Anfang der 1920er Jahre gab es umfangreiche Umbaumaßnahmen im Bahnhof. Dabei wurde die Warendorfer Bahn erheblich verändert. Durch die Kommunalreform in Nordrhein-Westfalen entstand 1970 die Stadt Rheda-Wiedenbrück. Erst 1980 erhielt der Bahnhof die Bezeichnung Rheda-Wiedenbrück. 1979 wurde Wiedenbrück Süd stillgelegt. Was hat sich verändert, was ist geblieben Am 1. Mai 2001 wurde der Streckenabschnitt der Warendorfer Bahn von Rhede-Wiedenbrück nach Lippstadt und am 14. Dezember 2003 der Güterbahnhof stillgelegt. Das Empfangsgebäude ist im Kern bis heute erhalten geblieben.
Luftaufnahme
Bilder Rheda-Wiedenbrück
Bahnhof von 1874
Bahnhof um 1941
Bahnhof von 1874 Bahnhof um 1941 Wiedenbrück Süd um 1914 Planung und Konzession
Die Eisenbahn “kam” am 15. Oktober 1847 nach Rheda- Wiedenbrück. Also 12 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Rheda-Wiedenbrück hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2017 waren es 48.685 Einwohner).
Köln - Minden Köln Hbf Minden Bahnstation Rheda-Wiedenbrück Bahnstation Rheda-Wiedenbrück
nach oben  > nach oben  >