EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Oberwinter von der Straßenseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2021 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bau und Streckeneröffnung Das zweite 6,8 Kilometer lange Teilstück zwischen Rolandseck und Remagen eröffnete die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft (RhE) am 21. Januar 1858. Die Gemeinde Oberwinter hatte damals kein Interesse an einem Bahnanschluss. Allmählich merkten die Winzer, die ihre Weinfässer mit Fuhrwerken zum Bahnhof Rolandseck transportierten, das ein Anschluss an die Bahn notwendig wird. Sie mussten mehrere Jahrzehnte darauf warten. Erst 1898 willigte die Reichsbahn mit der Bedingung ein, das die Gemeinde ein kostenloses Grundstück zur Verfügung stellen musste und die Baukosten übernahm. So entstand eine bescheidene Haltestelle mit überdachtem Zwischenbahnsteig, der nur durch überschreiten der Gleise zugänglich war. Am 1. Oktober 1899 feierte man die Einweihung des Haltepunkts. Das Empfangsgebäude Oberwinter Der Fracht- und Personenverkehr entwickelte sich so gut, dass 1913 ein Stationsgebäude mit Güterschuppen und Stellwerk gebaut wurde. Das auf L-förmigem Grundriss errichtete Gebäude im Heimatstil hatte einen giebelständigen Gebäudeteil, in dem sich der Treppenaufgang zu dem Obergeschoss befand. Das Erdgeschoss und die tragenden Wände bestanden aus Bruchstein. Das Obergeschoss war aus Fachwerk. Der Giebel des Treppenaufgangs war verschindelt. Durch einen Windfang gelangten die Reisenden in einen Schalterraum mit Fahrkarten-, Gepäckschalter und Warteraum. Von hier aus konnte man zu den zwei überdachten Inselbahnsteigen gelangen. Am südlichen Gebäudeteil war der Fachwerkgüterschuppen mit Seitenrampe über einen kurzen Verbindungsbau entstanden. Im Obergeschoss waren Wohnungen für die Bahnbediensteten vorgesehen. Das Gebäude wurde teilweise verputzt. Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen Am 29. Mai 1958 begann die Verlegung der elektrischen Oberleitung auf der „linken Rheinstrecke“. Die Deutsche Bahn AG verkaufte das Stationsgebäude. 2020 begannen umfangreiche Umbauarbeiten im Bahnhof. Was hat sich verändert, was ist geblieben Das Stationsgebäude ist weitgehend im Bauzustand von 1913 erhalten.
Bilder Oberwinter
Bahnhof um 1915
Luftaufnahme
Bahnhof um 1915 Linke Rheinstrecke Köln Hbf Mainz Hbf Bahnstation Oberwinter Bahnstation Oberwinter