EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Millingen von der Straßenseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2021 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Bahnstation Millingen Bahnstation Millingen
Bau und Streckeneröffnung Am 15. August 1904 eröffneten die Preußischen Staatseisenbahnen ihre 54,31 Kilometer lange Niederrheinstrecke, die von Rheinhausen (heute Duisburg) nach Kleve führte. Der Bahnhof gehörte 1938 zur Rangklasse III. Das Empfangsgebäude Millingen Das Empfangsgebäude von 1904 wurde aus Backstein errichtet und weiß verputzt. Charakteristisch sind die Einrahmungen von Fenster und Türen sowie die Gebäudekanten und Sockel mit Klinker. Der Baustil entsprach dem damaligen Zeitgeist. Diese variablen Typenbauten sind noch heute in einigen Bahnhöfen im Niederrhein zu finden. Auch hier dominiert auf T-förmigen Grundriss ein zweistöckiger, giebelständiger Mittelbau mit einstöckigem Seitenflügel. Das Gebäude mit Walmdach zeigt die Ausführung für kleinere Bahnstationen. Diese hatten oft einen Anbau für einem Güterschuppen mit Kopf- und Seitenrampe. Der Hausbahnsteig hatte eine Teilüberdachung, die sich über dem Eingang zum Warteraum befand. In ihm gab es einen kombinierten Fahrkarten- und Gepäckschalter. Von hier führte auch eine Treppe zum Obergeschoss, in dem sich die Dienstwohnungen befanden. Im nördlichen Backsteinbau befand sich der Güterboden. Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen 1912 erhielt der Bahnhof einen Stellwerksbau in Richtung Güterbahnhof 1951 baute die Deutsche Bundesbahn einen Stellwerksanbau auf dem Hausbahnsteig. Dabei wurden auf der Bahnsteigseite im Erdgeschoss hinter dem Stellwerk gegliederte Rechteckfenster mit Oberlichtern eingebaut. 2001 wurde der Bahnhof in Millingen (b Rheinb) unbenannt. Das Empfangsgebäude wurde 2010 durch das Konjunkturprogramm der Deutschen Bahn AG saniert. Das Gleis 1 wurde stillgelegt. Im Bahnhof endet die elektrische Oberleitung. Was hat sich verändert, was ist geblieben Das Empfangsgebäude macht einen guten Eindruck und ist, bis auf die Änderungen an der Bahnsteigseite, weitgehend erhalten geblieben. Der Güterschuppen wurde verkauft und vom neuen Eigentümer saniert.
Bahnhof von 1904
Luftaufnahme
Bilder Millingen
Bahnhof von 1904 Planung und Konzession PANORAMA Duisburg - Xanten Duisburg Hbf Xanten