Ratingen Ost Ratingen Ost
Obwohl Ratingen in der Nähe der Köln-Mindener Eisenbahnstrecke zwischen Duisburg und Düsseldorf liegt, wurde der erste Bahnhof Ratingen (BM) von der Bergisch- Märkischen Eisenbahn erst am 1. Februar 1872 für den Personenverkehr und am 12. Februar 1872 für den Güterverkehr eröffnet. Diese Strecke führte von Düsseldorf über Ratingen (BM) und Kettwig nach Essen. Ab 1880 wurde der Bahnhof in Ratingen Ost umbenannt. Am 28. Mai 1903 wurde dann die 17,22 km lange Strecke der Angertalbahn  nach Wülfrath eröffnet. Die Bahnstrecke dient hauptsächlich dem Abtransport des Gesteins von den Kalksteinbrüchen in Wülfrath. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm die Personenbeförderung immer mehr ab. Der Personenverkehr auf der Angertalbahn wurde 1952 eingestellt. Der Güterverkehr nahm jedoch enorm zu, so dass die Angertalbahn heute zu den meist befahrenen Güterstrecken in Deutschland zählt. Erst mit der Einführung des S-Bahnverkehrs 1967 zwischen Düsseldorf-Garath und Ratingen Ost brachte eine bedeutende Steigerung des Personenverkehrs in Ratingen Ost. 1968 wurde die Strecke nach Essen verlängert. Die S-Bahn Linie S1 war die Erste in Nordrhein-Westfalen. Das Stationsgebäude steht unter Denkmalschutz.        
Bilder Ratingen Ost
Ratingen BME 1927
Luftaufnahme
Ratingen BME 1927
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Düsseldorf - Essen
Ruhrtalbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >